Xiaomi Mi Band 4 Test – der Preis/Leistung Sieger

Fitness-Tracker werden immer mehr zu einem Gesprächsthema. Sie sind klein und leicht. Die Akku hält in der Regel viel länger als bei einem Smart Watch. Und neben der Uhr-Funktion, liefern sie auch die Fitness- und Gesundheitsdaten. Etwa Energieverbrauch, Laufstrecke, Pulsfrequenz oder Schlafüberwachung. Diesmal haben wir uns entschieden ein günstiges Gerät zu testen. Das trotzdem einiges kann. Unserer Meinung nach ist es sogar der Preis-Leistung-Sieger. Somit herzlichst willkommen zu diesem Xiaomi Mi Band 4 Test.

Die Tatsache, dass du diesen Text liest, bedeutet dass du bereits von Xiaomi gehört hast. Und damit gehörst nicht zur Mehrheit. Es klingt vielleicht merkwürdig, aber viele Menschen in den Westen kennen diesen Brand überhaupt nicht. Auch wenn es sich hierbei um einen der größten chinesischen Elektronik-Hersteller handelt. Der sehr gute Produkte zu einem vernünftigen Preis liefert. Xiaomi Mi Band 4 Fitness-tracker gehört ohne zweifel dazu.


Xiaomi Mi Band 4 Test – die wichtigste Fakten und Spezifikation

Der Name “Mi Band 4” lässt vermuten, dass es hier nicht um das erste Modell handelt. Tatsächlich ist es aber bereits das fünfte Modell. Das erste Band ist im Sommer 2014 erschienen. Das Modell im Test, Xiaomi mi Band 4, kam im Sommer 2019 auf den Markt. Es sind somit ziemlich genau fünf Jahren vergangen. Und in der Elektronikwelt ist es eine sehr lange Zeit. Daher vergleichen wir zuerst alle Modelle miteinander. Dadurch wird ersichtlich welche Leistung Xiaomi in den letzten Jahren gebracht hat.

 

Mi Band 4

Mi Band 3

Mi Band 2

Mi Band 1s

Mi Band

AbbildungXiaomi Mi Band 4 Test - Mi Band 4Xiaomi Mi Band 4 Test - Mi Band 3Xiaomi Mi Band 4 Test - Mi Band 2Xiaomi Mi Band 4 Test - Mi Band 1sXiaomi Mi Band 4 Test - Mi Band 1
Release DatumJuni 2019Mai 2018Jun 2016November 2015July 2014
DisplayAMOLED
0,95">
24bit Farbe
120x240 Pixel
OLED
0,78"
S/W
128x80 Pixel
OLED 0,42"
S/W

(LED Sensor)

(LED Sensor)
VerbindungBluetooth 5.0Bluetooth 4.2Bluetooth 4.0Bluetooth 4.0Bluetooth 4.0
TouchscreenOn-Cell capacitivecapacitivecapacitive
AkkuLiPo, 135mAhLiPo, 110mAhLiPo, 70mAhLiPo, 41mAhLiPo, 41mAh
Standby Zeitbis zu 20 Tagebis zu 20 Tagebis zu 30 Tagebis zu 30 Tagebis zu 30 Tage
AppMi Fit
Android, iOS
Mi Fit
Android, iOS
Mi Fit
Android, iOS
Mi Fit
Android, iOS
Mi Fit
Android, iOS
Beschleuniginugssensor✔️✔️✔️✔️✔️
Gyroskope✔️
Pulsmessung✔️✔️✔️✔️
SchutzWasserdicht 5 ATM
(Duschen, Baden, Schwimmen)
Wasserdicht 5 ATM
(Duschen, Baden, Schwimmen)
IP67
Duschen, Händewaschen
IP67
Duschen, Händewaschen
IP67
Duschen, Händewaschen
Maße22,1g
17,9 x 46,9 x 12,6mm
155-216mm Band
20g
17,9 x 46,9 x 12mm
155–216mm Band
17g
15,7 x 40,3 x 10,5mm
155–210mm Band
15g
13,6 x 37 x 9,9mm
155–210mm Band
13g
Preis*EUR 35,00EUR 22,90Hier auf Amazon.deNicht verfügbarNicht verfügbar

Der große Unterschied zum Mi Band 4 fällt sofort aus. Das Mi-Band4 hat nämlich endlich ein farbiges Display. Es handelt sich um ein 0,95 Zoll AMOLED Display mit der Auflösung von 120 x 240. Die Farbtiefe beträgt 24 bit. Das neue Display hat fünf Helligkeitsstufen. Dadurch auch beim direkten Sonnenlicht lesbar. Es gibt auch einen On-Screen-Button für die Navigation (unterhalb des Displays).

Übrigens existiert das Mi Band 4 in zwei Versionen – chinesischen und internationalen. Die erste hat eine Zusatzfunktion – NFC mit Pay Funktion. Diese ist bei der internationalen Version nicht verfügbar. Die letztere verwendet standardmäßig die englische Menüs. Ab der Firmware Version 1.0.5.48 ist auch die deutsche Sprache verfügbar. Das war anfangs ein der Kritikpunkte an das Band.

Das Firmware-Update erfolgt über Mi Fit App. Drüber aber später mehr.

 

Mi Band 4 Akkuleistung

Auch wenn das Display um etwas 40% größer als bei Mi Band 3 ist, ist die Batterielaufzeit immer noch beeindruckend. Xiaomi verspricht nämlich bis zu 20 Tage Standby Zeit. Einerseits liegt es an einen größeren Akku. Andererseits setzt Mi Band 4 auf Bluetooth 5.0 Standard. Der verspricht mehr Reichweite, schnellere Datenübertragung und weniger Energieverbrauch. In unserem Test haben wir in einer Woche 21% Akku-Leistung verloren (von 51% auf 30%) . Allerdings nur eine Nacht war die Schlafüberwachung eingeschaltet. Die Helligkeit wurde auf Stufe 4 von 5. Daher ist es davon auszugehen, dass diese 20 Tage problemlos zu schaffen sind. Ohne die Schlafüberwachung geht es sicher noch länger.

Endlich befinden sich die Akku-Aufladepins unter dem Display. Es ist wieder ein 2Pin Pogo Pin Connector. Aber es ist nicht mehr notwendig den Tracker zum Aufladen aus dem Armband zu nehmen. Zumindest theoretisch. Praktisch ist es aber nicht zu empfehlen. Was uns leider weniger gefällt – das Ladekabel ist recht kurz (ca 12cm).

 


Xiaomi Mi Band 4 Test – Funktionen

Das neue Band ermöglicht sechs Fitness-arten (das Mi Band 3 dagegen nur 2):

  • Laufen im Freien
  • Laufband
  • Radfahren
  • Gehen
  • Training
  • Beckenschwimmen

Über die Mi Fit App kann man das Training näher beschreiben. Die Option nennt sich “Verhaltenserkennung”. Angeblich lernt das Band daraus zukünftig besser automatisch zu erkennen. Ganz neu ist der Schwimm-Modus. Allerdings muss man die Bahnlänge manuell eingeben bzw. auswählen. Eigentlich muss man den Modus grundsätzlich manuell eingeben. Auch die Aufzeichnung wird nicht automatisch gestartet.

Somit kann man ziemlich alle Fitness-Aktivitäten tracken. Dies geht übrigens auch ohne eine Handyverbindung. Die Synchronisation erfolgt sobald man beide Geräte wieder miteinander verbindet. Leider fehlt das GPS Modul. Die Streckenaufzeichnung funktioniert folglich nur in der Verbindung mit einem Handy.

Was kann das Mi Band 4 alles?

Über drei Sensoren, (Beschleunigungsmesser, Gyroskop, optischer Pulssensor) bietet das Band folgende Funktionen an:

  • Schrittzähler, der ziemlich genau und zuverlässig funktionier
  • Pulsmessung, samt 24h Pulsüberwachung. Auch hier ist keine große Abweichung verglichen mit den HighEnd Produkten festzustellen.
  • Schlafüberwachung. Leider ist diese Funktion eher oberflächlich.
  • Sporttracking (Entfernung, Streckenaufzeichnung wenn mit Handy verbunden, Kalorienzähler).
  • Benachrichtigungen (SMS, Anruf, App). Leider verfügt über keine Emojis Darstellung. Stattdessen werden Fragezeichen angezeichnet. Ebenfalls ist es nicht möglich direkt über das Band auf die Nachrichten zu beantworten.
  • Musikwiedergabe-Funktion ist jetzt auch integriert. Man muss es nur einmal einrichten. So funktioniert auch Spotify beispielsweise problemlos.
  • Wecker, Timer, Stoppuhr
  • Wetter-Anzeige samt Wetteralarm. So wird man gewarnt, wenn Wetterextreme bevorstehen.
  • Sperrfunktion. Damit kann man das Band automatisch sperren, wenn es sich etwa nicht mehr am Handgelenk befindet.
  • 53 unterschiedliche Watch Faces. Mit der Android MiBand4 – WatchFace App kann man weitere 50 Designs herunterladen.

Lieferumfang und Zubehör

Der Mi Band 4 Lieferumfang ist übersichtlich. Das ganze kommt in einer schlanken Verpackung. Drinnen ist folgendes zu finden:

  • Das Mi Band 4
  • Ein schwarzes Armband
  • USB Ladekabel
  • Benutzerhandbuch

Bei einem Fitness Tracker kann man nicht all zuviel Zubehör anbieten. Es sind lediglich ein Ersatzladekabel und verschiedene Armbänder verfügbar. Was das letztere betrifft, ist das Angebot aber ziemlich groß. Übrigens ist das Armband kompatibel mit Mi Band 3. Und dieses gibt es bekannterweise in vielen verschiedenen Farben. Beispielsweise gibt es bei Amazon einen Set von 10 farbigen Armbänder um nur EUR 7,99*.


Mi Band 4 – Apps und Kompatibilität

Was die Systemvoraussetzungen betrifft – das Mi Band braucht zumindest die Android 4.4 oder iOS 9.0. Xiaomi setzt gerne auf eigene Software. Mit dem Mi Band 4 ist es auch nicht anders. Die App heißt Mi Fit. Diese kann man übrigens mit Google Fit Synchronisieren. Was wahrscheinlich eine gute Idee ist. Die Mi Fit App ist wahrscheinlich nicht die Weltbeste Fitness App. Man kann aber auf sie nicht ganz verzichten. Sie ist nämlich erforderlich, damit man das Band einrichten kann. Auch das Firmware-Update erfolgt ausschließlich darüber.

Auch die Benachrichtigungen, was am Band gezeigt werden soll erfolgt über die Mi Fit App. Diese funktionieren gut. Allerdings kann man nicht direkt auf die Nachrichten beantworten. Ebenfalls werden keine Emojis dargestellt, lediglich Fragezeichen.

Wie bereits erwähnt, kommen mit dem Band über 50 Skins (sogenannte Watchfaces), die man über die Mi Fit App wechseln kann. Zusätzliche gibt es in Play Store. Die Tabelle unten zeigt die beste Apps, die mit dem Xiaomi Mi Band 4 kompatibel sind. Wir finden die Notify & Fitness App viel besser als die Mi Fit App. Leider sind manche Funktionen nur in der Premium Version verfügbar. Diese ist aber nicht kostenlos.

App Name

App Logo

Beschreibung

Preis

App Link

Mi FitXiaomi Mi Band 4 Test - Mi Fit AppOffizielle MiBand 4 AppKostenlosAndroid

iOS
MiBand4
WatchFace
for Xiaomi Mi Band 4
Xiaomi Mi Band 4 Test - WatchFaceWatch FacesKostenlosAndroid
Notify & Fitness
for Mi Band
Xiaomi Mi Band 4 Test - Noitfy & Fitness APPAlternative zu Mi FitKostenlos

In-App-Käufe
Android

Mi Band 2/3/4
& Amazfit Selfie
Xiaomi Mi Band 4 Test - Mi Band SelfieMi Band als Remote fürs HandyKostenlosAndroid
Find Mi BandXiaomi Mi Band 4 Test - Find Mi BandBand / Handy finden€3,09Android
Mi Band ToolsXiaomi Mi Band 4 Test - Mi Band ToolsErweiterte Mi Band
Einstellungen
€3,59Android
Mi Band MasterXiaomi Mi Band 4 Test - Mi Band MasterAlternative zu Mi FitKostenlos

In-App-Käufe
Android

Xiaomi Mi Band 4 Test – Alternativprodukte

Das Mi Band 4 bietet einiges um einen sehr vernünftigen Preis. Bekannterweise haben aber auch andere Mütter schöne Töchter. Diese können in zwei Gruppen aufgeteilt werden:

  1. Fitness-Tracker die in dem selben Preissegment wie Mi Band 4 liegen. Dabei handelt es sich dabei aber meisten entweder um No Name oder unbekannten chinesischen Hersteller. Beispielsweise Yamay, Willfull, WiMiUs, Huyeta… Noch nie davon gehört? Wahrscheinlich aus einem guten Grund. Unserer Meinung nach, sollte man lieber die Finger davon halten.
  2. Tracker, die von bekannten Hersteller stammen. Die Funktionalität ist dabei ähnlich, der Preis aber um 50-100% höher. Zum Beispiel kostet das Honor Band 5 EUR 39,99* und das Huawei Band 3 EUR 61,62*.

In beiden Fällen finden wir, dass das Mi Band 4 die bessere Wahl ist. Natürlich gibt es Produkte wie Fitbit Inspire HRGarmin vivosport. Diese sind besser als Mi Band 4, liegen aber in einem anderen Preissegment, bei ca. €100. Und das Samsung Gear Fit 2 Band kostet sogar stolze* Hier auf Amazon.de.


Xiaomi Mi Band 4 Test Fazit

  • Xiaomi Mi Band ist derzeit der beste Fitness Tracker vom Hause Xiaomi. Hierbei handelt es sich um einen staatlichen chinesischen Hersteller, der gute Produkte zu einem moderaten Preis macht.
  • Das Band hat ein OLED Display und verspricht bis zu 20 Tage Standby. Unser Test konnte diese Angabe bestätigen.
  • Alle wichtigste Tracking Funktionen sind dabei. Es fehlt aber eine eigenständige GPS Tracking. Diese ist nur im der Kombination mit einem Handy möglich.
  • Sechs Fitnessarten sind verfügbar. Unter anderem auch schwimmen.
  • Mi Fit heißt die offizielle App. Diese gibt es für beide Android und iOS. Im Google Play Store gibt es aber auch eine Reihe Zusatz-Apps, die mit dem Band kompatibel sind.
  • Auch Gesundheittracking ist unterstützt. Allerdings sind diese Funktionen (etwa Schlafüberwachung) eher oberflächlich.
  • Das Mi Band 4 ist kompatibel mit den Mi Band Armbändern. Und diese gibt es in allen möglichen Farben. Zu einem vernünftigen Preis.
  • Es ist kein Superstar unter Fitness-tracker. Aber um diesen Preis kriegt man kein besseres Gerät. Es kostet letztendlich nur* EUR 33,77 Jetzt bei Amazon Kaufen
[kkstarratings]

Weiterführende Links:


 

Kommentar verfassen