Handy Bildschirm auf TV übertragen

Oft möchte man das Handy Bildschirm auf TV übertragen. Oder einen Laptop, PC oder Tablet mit Fernseher verbinden. In einem anderen Beitrag haben wir es erklärt wie man dies mit Kabel und Adapter macht -> HIER zum Text. In diesem Text geht es hingegen um die kabellose Verbindungen.  Man kann dafür mehrere Übertragungsstandards verwenden. Die gängigsten sind:

  1. Miracast – für Windows und Android Betriebssystemes
  2. Apple AirPlay – für Apple Geräte
  3. Google Cast – ähnlich wie Miracast, allerdings über ein bestehendes WLAN Netzwerk.

1. Miracast  – Laptop oder Handy Bildschirm auf TV übertragen

Miracast ist ein kabelloser Übertragungsstandard. Damit kann man etwa einen Tablet-, PC-, Laptop- oder Handy Bildschirm auf TV übertragen. Miracast kann ebenfalls für die Verbindung zwischen einem Handy und einem PKW Multimedia-System verwendet werden. Miracast wurde von Wi-Fi Alliance im Jahr 2012 definiert.  Diese Allianz ist unter anderem für den WLAN Standard verantwortlich.

Miracast ist ein offener, Industriestandard. Er verspricht eine einfache und herstellerübergreifende Verbindung. Ein großer Vorteil ist, dass man nicht vom Wi-Fi Access Point oder Netzwerk abhängig ist. Die Übertragung geschieht nämlich direkt zwischen den beiden Geräten und nicht über ein WLAN Netzwerk.

Handy Bildschirm auf TV übertragen - Miracast
Quelle: Wi-Fi Alliance

Folgende Betriebssysteme sind Miracast fähig:

  • Microsoft Windows ab Version 8.1
  • Windows 10 Mobile
  • Android ab Version 4.2 (Jelly Bean) (2012)
  • Blackberry ab Version 10.2.1 (2014)

Wie ist Miracast zu verwenden:

Wenn man Miracast benutzen will um den Laptop, Tablet oder Handy Bildschirm auf TV zu übertragen, soll man folgende Schritte folgen:

  1. Beide Sender (z.B. ein Handy) und Empfänger (üblicherweise den Fernseher) einschalten.
  2. Auf beiden Geräten Miracast aktivieren. Wir erklären hier diesen Schritt nicht näher. Falls aber jemand Hilfe damit braucht, kann uns gerne kontaktieren.
  3. Beim Sendegerät nach verbundenen Miracast Geräten suchen.
  4. Das gewünschte, gefundene Gerät auswählen. Die Kommunikation ist jetzt aufgestellt. Die Übertragung kann starten.

Damit Miracast funktioniert, müssen beide Sender und Empfänger den Standard beherrschen. Das ist bei fast allen Android Handys der Fall. Allerdings kann es beim Fernseher zum Problem werden. Viele Smart Fernseher unterstützen Miracast mittlerweile. Unter anderem viele Modelle von Sharp, LG, Philips, Sony usw. HIER kann man die komplette Liste von unterstützenden Geräten finden.

Ansonsten kann man einen Miracast Dongle verwenden. Einen guten Miracast Dongle kann man HIER* finden. So einen Adapter schließt man direkt an einen TV HDMI Port an. Hier wird es allerdings schnell unübersichtlich. Viele Hersteller haben leider eigene Namen für Miracast gefunden.

Handy Bildschirm an TV übertragen - Miracast

Pros

Vorteile
  • Der Bildschirminhalt 1:1 gespiegelt
  • Kein HDMI Kabel nötig
  • Direkte Wi-Fi Verbindung, unabhängig vom WLAN Access Point oder Netzwerk
  • Geeignet für die Verbindung mit einem Projektor oder Beamer

Cons

Nachteile
  • Nicht Apple-kompatibel (iPhone, iPad, iMac)
  • Viele Hersteller haben eigene Namen dafür. Dadurch sehr unübersichtlich.
  • Während der Übertragung kann man das Sendegerät nicht für andere Zwecke nutzen.
  • Funktioniert nicht immer problemlos.

LESEN: Micro LED Display Technologie


2. AirPlay – iPad oder iPhone mit Fernseher verbinden

AirPlay ist eine von Apple entwickelte Schnittstelle zur kabellosen Übertragung. Hier ist ein iOS oder MacOS Gerät ein Sender und ein Fernseher, Lautsprecher oder Stereosystem ein Empfänger. Empfänger muss dabei kein Apple Produkt sein. Apple verkauft nämlich die AirPlay-Lizenz an den anderen Hersteller.

Apple produziert hochwertige und teure Geräte. Diesen fehlt aber oft an Funktionalitäten die andere schon lange haben. Unter anderem es ist auch kompliziert etwa ein iPhone mit Fernseher zu verbinden. Wenn auch viele Smart Lautsprecher AirPlay kompatibel sind, es ist mit Fernseher nicht der Fall. Am besten sollte man dafür Apple TV* verwenden. Es ist eine Set-Top-Box von Apple.

Handy Bildschirm auf TV übertragen - Apple TV
Apple TV 4. Generation

Apple TV benutzt das tvOS Betriebssystem. Es verspricht folgende Funktionen:

  • Videos von iPod Touch, iPad oder iPhone auf TV streamen.
  • Videos von einem Mac streamen
  • Bildschirm von iPod Touch, iPad oder iPhone spiegeln.
  • Mac-Bildschirm spiegeln oder erweitern
  • AirPlay Musik streamen

Apple TV Vor- und Nachteile

Pros

Vorteile
  • beste Lösung für iPad, iPhone, iPod Touch
  • unterstützt 4K Videos, Dolby Vision, HDR10
  • einfache und stabile Verbindung
  • schönes Design
  • Siri Unterstützung
  • Viele Apps und Spiele verfügbar

Cons

Nachteile
  • nur für Apple Produkte
  • teuer
  • Siri ist keine perfekte Assistentin
  • 4K Upscaling nicht wirklich bemerkbar
  • Kein optischer Audioausgang vorhanden

 

3. Google Cast

Google Cast ist ein kabelloses Übertragungsprotokoll. Es wurde von Google entwickelt. Damit kann man etwa ein Tablet oder Handy mit einem TV verbinden. Als Grundlage wird Google Universum verwendet. Es ist unabhängig vom Betriebssystem. Dies bedeutet, dass es sowohl mit Android als auch mit Windows oder iOS funktioniert. Mit einer Einschränkung – es funktioniert nur innerhalb Google. Grundsätzlich, immer wenn man folgendes Symbol bei einem Gerät findet, kann man eine Google Cast Übertragung versuchen.

Handy Bildschirm auf TV übertragen - Google Cast

Ein paar Beispiele wo es wunderbar funktioniert:

  • Wenn beide TV und Handy YouTube App haben
  • Wenn beide TV und Handy Chrome Browser haben
  • Innerhalb Android Universum (Android Handy + Android TV)

Wenn der Fernseher es aber nicht kann, muss man, ähnlich wie bei Miracast, zu einer extra Hardware greifen. So ein Gerät ist etwa ein Google ChromeCast Dongle. Auch eine Android TV-Box kann wunderbar dazu dienen. Eine perfekte (wenngleich ziemlich teure) Box ist Nvidia Shield*.

 

Handy Bildschirm an TV übertragen - Google Cast

Pros

Vorteile
  • Automatische Erkennung ob eine Übertragung möglich ist
  • Wenn die Verbindung steht, kann der Sender auch anders verwendet werden. Der Empfänger übernimmt die Kontrolle
  • Unabhängig vom Betriebssystem
  • Keine oder wenige Investition in zusätzlicher Hardware.

Cons

Nachteile
  • Handy auf TV spiegeln funktioniert nicht immer problemlos
  • Auf Google Universum angewiesen (Chrome, YouTube, Android)
  • Braucht ein WLAN Netzwerk – keine direkte WiFi Verbindung zwischen Sender und Empfänger.

 

Weitere passende Produkte bei Amazon finden:


Lesenswert:


Schreibe einen Kommentar